Dr. rer. nat. Gesa Marijke Richter

Dr. rer. nat. Gesa Marijke Richter

Gesa_Richter.jpg

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CharitéCentrum Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde CC 3

Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin

Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin

Postadresse:

Aßmannshauser Straße 4-6

14197 Berlin

t: +49 30 450 562 217

f: +49 30 450 7562 217

Lebenslauf

Postdoc
Seit 06/2015 Teilnehmerin der DFG-Nachwuchsakademie Zahnmedizin, Projekt: „Genomweite Untersuchung der DNA-Methylierungsmuster proteincodierender Gene in gesunder und durch schwere Parodontitis entzündeter Gingiva.“
01/2010-11/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klinische Molekularbiologie (IKMB) der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel, Abteilung Molekulare Zellbiologie, Professor Dr. med. Philip Rosenstiel
Forschungsschwerpunkt: Genetische Veränderungen epithelialer Darmzellen infolge chronischer Entzündung am Mausmodell
Methoden: Next-Generation-Sequencing (SOLiD), Etablierung von Isolationsmethoden zur parallelen Extraktion von DNA, RNA und Proteinen aus murinen Darmepithelzellen
07/2009-01/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IKMB, CAU Kiel, Professor Dr. med. Stefan Schreiber, Arbeitsgruppe Genetik der Parodontitis, Dr. rer. nat. Arne Schäfer
Forschungsschwerpunkt: Assoziationssstudien zur Identifizierung genetischer Risikofaktoren für Parodontitis
Methodik: Hochdurchsatz-Genotypisierungstechnologien (Affymetrix 500K Arrays, Sequenom, TaqMan, SNPlex, Sanger-Sequenzierung)
Promotion
10/2006-06/2009 Promotion im Fach Zellbiologie, Titel der Dissertation „Identification of Genetic Risk Factors for Periodontitis“ (Abschluss mit magna cum laude); Institut für Klinische Molekularbiologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Professor Dr. med. Stefan Schreiber, Arbeitsgruppe Genetik der Parodontitis, Dr. rer. nat. Arne Schäfer
Forschungsschwerpunkt: Identifizierung genetischer Risikofaktoren der Parodontitis mittels genomweiter Assoziationsstudien und Kandidatengenstudien
Methodik: Aufbau und Auswertung einer Fall-Kontroll-Analysepopulation (Aggressive und Chronische Parodontitis), Planung, Durchführung und statistische Auswertung einer genomweiten Assoziationsstudie (Affymetrix 500K)
Studium
01/2005-02/2005 Diplomprüfungen in den Fächern Genetik, Zoologie, Biochemie, Botanik
Preise und Auszeichnungen
2010 DGP meridol award 2010, 1. Platz, Titel: “A 3’UTR transition within DEFB1 is associated with chronic and aggressive periodontitis.”
DGP meridol award 2010, 2. Platz, Titel: ”COX-2 is associated with periodontitis in Europeans.“
2009 Eugen-Fröhlich-Award, Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V., Titel: „A Genome-wide association study identifies GLT6D1 as a susceptibility locus for periodontitis“
DGP meridol award 2009, 1. Platz, Titel: „Identification of a shared genetic susceptibility locus for coronary heart disease and periodontitis“.