Aggressive Parodontalerkrankungen

Parodontitis ist eine Volkskrankheit, die meist Erwachsene ab dem 60. Lebensjahr betrifft. Doch auch Jugendliche können an einer aggressiven Form der Parodontitis erkranken, welche zu einem sehr schnellen Knochenverlust führt und schon in der Jugend zu Zahnverlusten führen kann. Daher sind regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt unumgänglich.

Bei agressiven Parodontalerkrankungen reicht meist das konservative Debridement nicht aus. Eine chirurgische Therapie sowie der Einsatz von Medikamenten ist angezeigt.